GfS verleiht Peter Compes-Preis im Jahre 2024


Gesellschaft für Sicherheitswissenschaft verleiht den Peter Compes-Preis im Jahre 2024

Die Gesellschaft für Sicherheitswissenschaft e. V. (GfS) verleiht den Peter Compes-Preis zur Nachwuchsförderung im Bereich der Sicherheitswissenschaft für das Jahr 2024 an drei Nachwuchswissenschaftler für ihre hervorragenden Arbeiten.

Frau Katharina Maiwald untersucht in ihrer Dissertation an der Bergischen Universität Wuppertal „Observable Größen zur Kritikalitätsbewertung explosionsgefährlicher Apparaturen im Kontext der Betriebssicherheit“. Herr Sebastian Renner promovierte an der TU München zum Thema “Secure Lightweight Authenticated Encryption for Critical Infrastructures in the Internet of Things“.  Die Auswahl vervollständigt Herr Jonas Esser mit seiner Bachelor-Thesis über „Systematik der Schadensbemessung von Bränden: Analyse von Risikofaktoren bei Brandschäden“

Mit der Verleihung des Peter Compes-Preises lobt die GfS die Arbeiten der Preisträger und hofft darauf, dass die Nachwuchswissenschaftler ihre zukünftigen Leistungen in vollem Bewusstsein ihrer Disziplin erbringen und diese somit auch der Sicherheitswissenschaft zugutekommen lassen, so der Laudator und Präsident der GfS, Dr. Sebastian Festag.

Gestiftet wird das Preisgeld für den Peter Compes-Preis von Herrn Harald Hauff, der seinerseits schon seit vielen Jahren in der Sicherheitswissenschaft, insbesondere in den Bereichen der Sicherheit der Informationstechnologie und der funktionalen Sicherheit, aktiv ist und schon seit vielen Jahren Berührungspunkte zur Gesellschaft für Sicherheitswissenschaft pflegt.

Die im Jahre 1978 in Wuppertal gegründete GfS fördert den Nachwuchs im Bereich der Sicherheitswissenschaft und verfolgt darüber hinaus die Philosophie einer eigenständigen, in sich geschlossenen und interdisziplinär ausgerichteten Sicherheitswissenschaft. In diesem Zuge bietet die GfS den Akteuren in diesem Bereich eine gemeinsame und breite Austauschplattform, wozu sie unter anderem sicherheitswissenschaftliche Symposien ausrichtet oder Stellung zu bestimmten Sicherheitsfragen bezieht.

Mehr Informationen siehe: www.gfs-aktuell.de

 

Die Nachwuchswissenschaftler v. l. Jonas Esser, Dr. Katharina Maiwald und Dr. Sebastian Renner wurden mit dem Peter Compes-Preis zur Nachwuchsförderung ausgezeichnet. Fotos: GfS